2122_Frauen-Teamfoto.jpg

„Steile“ holt die ersten Punkte

Am Sonntagnachmittag stand nach zwei bitteren Niederlagen gegen SG Dietikon-Urdorf und SC Frauenfeld wieder ein Auswärtsspiel an. Der Gegner: Red Dragons Uster. Vor dem Spiel war klar, heute sollen sich die Seedamen die ersten zwei Punkte sichern.

Bereits in der 3. Minute (0:0), gab es eine Schrecksekunde für die Seedamen. Sandra, die Kreisläuferin, verletzte sich am Knie, sodass sie nicht mehr weiterspielen konnte. Dank starken Schüssen aus dem Rückraum und den zahlreichen technischen Fehlern der Gegner konnte sich das Gastteam einen kleinen Vorsprung verschaffen. Der Kampfgeist war da. Auch die Abwehr und die Torhüterin Sophie Münch zeigten eine solide Leistung. Ab der 20. Minute wurde der Angriff der Seedamen etwas hektisch, jedoch konnten sie sich bis zur Pause hin einen Vorsprung von zwei Toren erarbeiten. So stand es zur Halbzeit 11:9.

Anfangs der zweiten Hälfte nahm die SG das Spiel in die Hand. Dank Gegenstosstoren der Flügel und diversen erfolgreich durchgeführten Spielzügen wurde der Vorsprung der Seedamen immer grösser. In der 45. Minute stand es 21:14. Ab da ging es bergab und Uster gelang mit sieben Toren in Folge der Ausgleich. So wurde das Spiel wieder richtig spannend, die Partie stand für beide Teams wieder offen. Nach einem Time-out der Seedamen in der 49. Minute konnten die Unstimmigkeiten in der Verteidigung behoben werden. In der nächsten Minute verloren die Gastgeberinnen durch einen technischen Fehler den Ball. Dieser Ballverlust konnte ausgenutzt werden, um sich wieder zu stabilisieren. Uster war wie aus der Bahn geworfen und die Seedamen konnten den Sieg erringen. Der Endresultat lautete 24:22.

Dank diesem verdienten Sieg ist das Team optimistisch eingestellt, auch beim nächsten Heimspiel gegen SG Rümlang/Unterstrass eine solide Leistung zu zeigen. Dieses findet am Freitagabend, 23. Oktober, um 20:30 Uhr in der Allmend Meilen statt.

Hopp Steile!

Autor: Patrik Gloor

2021 F Uster