handball_staefa_verein.jpg

Laurentia Wolff zum LC Brühl

Der LC Brühl Handball kann den zweiten Neuzugang für die SPL1 Saison 2021/22 vermelden. Vom Liga-Konkurrenten GC Amicitia wechselt die Hombrechtikerin Laurentia Wolff in die Ostschweiz. Die 17-jährige Rückraumspielerin hat beim LC Brühl einen Zwei-Jahres-Vertrag bis Sommer 2023 unterschrieben.

Laurentia startete ihre Handballkarriere im Schulsport Hombrechtikon, bestritt 2014 ihre ersten Ernstkämpfe beim HC GS Stäfa und wechselte im Alter von 13 Jahren zu GC Amicitia Zürich, wo sie alle Juniorinnenstufen durchlief. Bereits in ihrer vierten Saison bei GC Amicitia debütierte sie in der ersten Mannschaft und ist seit dieser Saison Stammspielerin. Für ihren Verein erzielte sie in der laufenden Saison bereits 52 Tore in 9 Meisterschaftsspielen. Laurentia wurde im März 2020 zum ersten Mal zu einem Trainingslehrgang der Frauennationalmannschaft aufgeboten.

Ihr zukünftiger Trainer Nicolaj Andersson freut sich auf den Neuzugang. «Laurentia ist sehr ballsicher, schnell im Gegenstoss und sie verfügt über ein gutes Entscheidungsverhalten. Nebst der klassischen Spielweise als Rückraummitte ist sie sehr torgefährlich. Im modernen Handball ist dies sehr wichtig und deswegen ist sie eine spannende Spielerin für die Zukunft. Ich bin mir sicher, dass sie den Willen und die Persönlichkeit dazu hat, beim LC Brühl den nächsten Schritt in ihrer noch jungen Karriere zu machen.»

Quelle: LC Brühl

2021 Laurentia Wolff