handball_staefa_verein.jpg

Generalversammlung erstmals in schriftlicher Form

Zum Zeitpunkt, als der Vorstand des HC GS Stäfa die Einladungen für die auf den 12. Juli 2021 angesetzte ordentliche Generalversammlung hätte versenden müssen, war nicht sicher, dass diese mit physischer Präsenz der Teilnehmer erlaubt gewesen wäre. Aus diesem Grund entschied der Vorstand, die Generalversammlung auf schriftlichem Wege (mehrheitlich online) durchzuführen.

Hier die wichtigsten Ergebnisse der Abstimmungen:

• Anstelle der abtretenden Manuela Saputelli übernimmt Sandra Kusnandar das Ressort Dienste im Vorstand. Sie wurde einstimmig gewählt.

• Eine überwältigende Mehrheit der Abstimmenden hiess den Antrag des Vorstandes, die Mitgliederbeiträge auf dem bisherigen Niveau zu belassen, gut.

• Auch das Jahresbudget 2021/22 wurde fast oppositionslos gutgeheissen.

Alle weiteren statuarisch vorgesehenen Geschäfte wurden auf die nächste GV verschoben.

Rechnungsabschluss sehr erfreulich

Ein turbulentes Vereinsjahr endet zumindest finanziell positiver als befürchtet. Statt des budgetierten Defizites konnte der Vorstand eine fast ausgeglichene Jahresrechnung präsentieren. Einsparungen konnten beim Spielbetrieb und den Hallenkosten gemacht werden. Das ist aber kein Grund zur Freude, denn es ist eine Folge davon, dass vor allem die Aktiven über lange Zeit nicht trainieren und nur wenige Meisterschaftsspiele absolvieren konnten.

Die Veranstaltungen brachten nicht die budgetierten Erträge. Beim Sponsoringparcours wurde das Ziel fast erreicht, die Papiersammlung konnte nicht stattfinden, vor allem aber konnte das Beizli über lange Zeit gar nicht oder nur für wenige Kunden (Zuschauer durften fast nie den Spielen beiwohnen) öffnen. An sich ein Grund für ein grosses Loch in der Vereinskasse. Dennoch resultierte kein grösseres Defizit. Das rührt daher, dass ein grosser Beitrag von SHV/BASPO aus dem COVID-19 Stabilisierungspaket an den HC GS Stäfa ausbezahlt wurde.

Ein massiver finanzieller Rückschlag konnte glücklicherweise vermieden werden. Der HC GS Stäfa steht auch nach einem sehr schwierigen Vereinsjahr, welches die Vereinsleitung stark gefordert hat, finanziell gut da. Dass auch die Zahl der Mitglieder sogar leicht angestiegen ist, weil viele Kinder neu für den Handballsport begeistert werden konnten, stimmt die Vereinsleitung zuversichtlich.

Silvio Solenthaler, Präsident HC GS Stäfa